,.
Die Doula
Angebote
Über mich
Kontakt
Dies und Das
D a sein
O ffen
U nterstützend
L iebevoll und
A chtsam
Dies und Das
Geschwisterkurse
In Vorbereitung auf die Geburt….

In Zeiten in denen wir sehr gefordert sind, kann es sinnvoll sein, Neues auszuprobieren um zu sehen ob es das Leben leichter macht. Neben den gesundheitsfördernden Wirkungen von Schüßler Salzen und Bachblüten gibt es auch die Ernährung nach den 5 Elementen welche positive gesundheitliche Effekte hat. Meiner Familie und mir tut diese Art zu kochen gut und wer mag probiert es einfach auch mal aus.

Folgende Bücher sind Klassiker:

Barbara Temelie und Beatrice Trebuth: „Ernährung nach den Fünf Elementen - Wie Sie mit Freude und Genuß Ihre Gesundheit, Liebes- und Lebenskraft stärken",

Barabara Temelie: „Das Fünf Elemente Kochbuch Die praktische Umsetzung der chinesischen Ernährungslehre für die westliche Küche" 200 Rezepte zur Stärkung von Körper und Geist.

Was in jedem Fall empfehlenswert ist, wenn auch vielleicht gewöhnungsbedürftig: Das Trinken von heißem Leitungswasser.
Es wärmt die Mitte, stärkt die Verdauungsfunktion, erfrischt, scheidet überschüssige Feuchtigkeit aus, unterstützt die Entschlackung und enthält keinerlei Wirkstoffe. Gern also mal Tee oder Kaffee gegen heißes Leitungswasser eintauschen und ausprobieren.



Für die Zeit kurz vor der Geburt und auch im Wochenbett empfehle ich hier ein Rezept für eine Hühnersuppe - gekocht nach der 5 Elemente Küche.
In der Zeit der Schwangerschaft (und auch danach) hielt ich es immer für wichtig KRAFTQUELLEN zu haben. Diese Bedeutung ist für jeden ganz unterschiedlich. Das können ganz persönliche Dinge sein, z.B. die Lieblingsfernsehserie, eine Umarmung von einem Kind, ein Anruf bei der Freundin oder der Mutter, aber auch eine Tasse heiße Schokolade, schwimmen oder spazieren gehen,.…wichtig ist das Bewusstsein um diese Kraftquellen, um ganz gezielt darauf zurückzugreifen zu können bzw. diesen Moment, der einem Kraft gibt auch einfordern zu können. Bei so viel Fürsorge um Andere, kommen wir selbst oft zu kurz und das besonders dann, wenn wir Mütter werden oder sind. Also unbedingt auch nach der Geburt die persönlichen Kraftquellen nicht vergessen.

Mein idealer Begleiter bei der Geburtsvorbereitung war die Musik und zwar eine, die es mir ermöglicht hat, mich immer wieder während der Schwangerschaft zu entspannen. Leise im Hintergrund, während der Geburt, half sie mir und auch dem Baby automatisch auf Entspannung umzuschalten.

Mein Tipp ist es also, sich so eine CD zuzulegen und sie zur Geburt mitzunehmen. Auch ein eigener mp3-Spieler mit der Lieblingsmusik samt Kopfhörer kann sinnvoll sein, so muss der Partner –falls er mitkommt - nicht mithören. Ich habe einmal eine Frau erlebt die lauthals „Dirty Dancing Lieder" gesungen hat, das tat ihr gut und verkürzte die Wartezeit. Denn gute Laune und auch Lachen oder Tanzen sind bei einer Geburt nicht verboten. Das was uns glücklich macht, macht das Baby glücklich und: Geht es uns gut, geht es auch dem Baby gut. Zum Thema tanzen kann ich auch den Bauchtanz sehr empfehlen. Selbst ohne Kurs und sogar ohne orientalische Musik kann man sowohl in der Schwangerschaft als auch während der Geburt die Hüften kreisen lassen, um so das Becken zu lockern. Das fördert den Stressabbau, hilft Schulter- und Nackenverspannungen zu lindern und wirkt letztendlich auch über den Körper auf die seelische Befindlichkeit.